Kommandozeile

AnyDesk kann durch Startparameter gesteuert werden, beispielsweise von Skriptdateien. Um erhöhte Sicherheit zu gewährleisten, benutzt AnyDesk zur Übergabe von kritischen Daten zusätzlich den Pipe-Mechanismus (stdin und stdout) des Betriebssystemes.

Übersicht


AnyDesk.exe [id|alias|--control|--start-service|--with-password|--set-password|--get-alias|--get-id|--register-license][--silent]

Parameter Beschreibung
--control
Startet eine Instanz von AnyDesk, welche einen Eintrag im Systembereich erzeugt. Während der Installation erzeugt AnyDesk einen Verweis mit dieser Kommandooption im Autostart-Eintrag des Startmenüs.
Dieser Prozess ist auch für die Zwischenablage zuständig.
--start-service
Startet den Dienst von AnyDesk, falls dieser nicht schon gestartet wurde.
--with-password
Liest ein Passwort von stdin ein und verbindet zu dem Alias, der in der Kommandozeile angegeben ist.
--set-password
Setzt ein Passwort, welches von stdin eingelesen wird.
--get-alias
Schreibt den aktuellen Alias nach stdout.
--get-id
Schreibt die aktuelle AnyDesk-Nummer nach stdout.
--register-licence
Liest einen Lizenzschlüssel von stdin ein und registriert diesen im installierten AnyDesk.
--silent Dieser Parameter verhindert, dass AnyDesk Dialoge anzeigt. Nützlich, falls AnyDesk von Skripten aus verwendet wird.
--plain
Erzeugt ein Hauptfenster ohne Schatten, Rahmen oder sonstige Dekorationen.

Feedback- und Wissensdatenbank